Wo finden wir denn nun neue Kunden?

Zugegeben, Corona hat auch in Bezug auf Akquise viel verändert. Nicht nur, dass manche Unternehmen und Privatpersonen nun vorsichtiger einkaufen, nein, es finden ja zurzeit auch keine Messen oder sonstige Verkaufsveranstaltungen vor Ort statt.


Und genau das ist mit der Knackpunkt. Wir werden auf einmal gezwungen, virtuell zu verkaufen. Und Viele haben dabei Bedenken, denn ein Face-to-Face ist doch etwas anderes.


Ich habe in der vergangenen Wochen aber erleben dürfen, wie z. B.:

  • Verkäufer nun auf Videocalls setzen anstatt Treffen vor Ort

  • Konferenzen auch virtuell stattfinden können

  • ja selbst Tanz- und Sportkurse im heimischen Wohnzimmer online stattfinden durften

  • und auch wir Coaches, Trainer und Berater können auf einmal virtuell

"Think out of the box" ist nun gefragt - stärker auf die digitalen Medien setzen und dabei trotzdem persönlich bleiben. Angebote anpassen, so dass diese auch in diese besondere Zeit passen.

Mehr denn je sind wir als Verkäufer (egal in welchem Bereich) auf Empfehlungen angewiesen, denn gerade wenn das Geld nicht mehr so locker sitzt (egal ob bei Privatpersonen oder Unternehmen), prüfen wir genauer für was wir Geld ausgeben.

Hier können Sie als Verkäufer in jedem Fall aktiv werden (sofern Sie es nicht schon getan haben) und all Ihre Bestandskunden nach Empfehlungen fragen.

Auch Cross-/Up-Selling bei Kunden ist eine Möglichkeit den Umsatzeinbruch zu verhindern. Aber immer so, dass es auch zum Kunden passt und nicht nur Ihre Kasse füllt.

Präsentieren Sie spezielle "Corona"-Angebote, bei denen Sie z. B. einen höheren Rabatt gewähren oder noch etwas drauf packen.

Haben Sie schon alle Interessenten abtelefoniert, die mal eine Anfrage bei Ihnen gestartet haben, aber es noch nie zum Auftrag kam?

Und wie steht es um all Ihre Kontakte auf XING/LinkedIn oder sonstigen Plattformen? Schreiben Sie diese doch mal wieder an oder besser noch, rufen Sie diese doch gleich an und fragen Sie, wie sie so durch die Zeit kommen und ob Sie vielleicht etwas für sie tun könnten (Empfehlungen geben).


Wenn Sie all diese Dinge getan haben, und tatsächlich kein Geschäft generieren konnten, sollten Sie mal einen Blick auf Ihre Verkaufs-Skills werfen - und damit meine ich nicht, Ihr Produktwissen oder das Wissen um Ihr Unternehmen.

Prüfen Sie mal Ihr Verkaufssystem - wie die Leads weiterverfolgt werden, welche Maßnahmen Sie ergreifen, wenn diese im mittleren Teil des Funnels sind, und wie hoch Ihre Abschlußquote nach Angebotsunterbreitung/Verkaufsgespräch ist. Vielleicht müssen Sie dort noch ein wenig nachschleifen, eventuell Ihre Gesprächstaktik ändern und/oder prüfen, ob Ihr Mindset zu Ihrer Tätigkeit passt.


#Erfolg #Karriere #Potentialanalyse #ELAC2C #Verkauf #Vertrieb #Akquise #Kommunikation #Persönlichkeitsentwicklung




3 Ansichten0 Kommentare
 
  • Facebook
  • LinkedIn

©2020 ELA Chance2Change GmbH Deutschland

Kontakt & Impressum